a Voice in the Dark - Wolfgangs Blog und Podcast
Play Video

Das kleine Gehirn im Herzen

Dein Herz wird antworten, noch bevor Du die Frage beendet hast.

1991 machten Wissenschaftler eine Entdeckung,
die die TĂŒr zu diesem Thema wirklich öffnete.

Sie entdeckten, dass jedes menschliche Herz etwa 40.000 spezialisierte Zellen hat, die so konfiguriert sind, dass sie ein neuronales Netzwerk im Herzen bilden. Es sind gehirnĂ€hnliche Zellen, welche sich im Herzen befinden, und man nennt es – das kleine Gehirn im Herzen.

Was die Wissenschaftler herausgefunden haben ist, dass diese Zellen – unabhĂ€ngig vom SchĂ€delhirn – fĂŒhlen und sich erinnern. Das bedeutet, dass jede Erfahrung die wir machen, sogar diese hier – wenn du diesen Text liest, an zwei Stellen in unserem Körper registriert und gepseichert wird. Das lesen dieses Textes sollte eine gute oder neutrale Erfahrung fĂŒr dich sein und du registrierst sie sowohl in deinem SchĂ€delverstand als auch in deinem Herzen.

Nur – wenn wir ein Trauma erleben, etwas negatives – dann wird auch das an beiden Orten registriert und gespeichert.

Wenn ich jetzt versuchen wĂŒrde, dieses Trauma zu heilen indem ich nur darĂŒber nachdenke oder es aus meinem Verstand heraus spreche, dann fĂŒhlt es sich nicht stimmig an. Die Heilung wird sich unvollstĂ€ndig anfĂŒhlen. Der Grund dafĂŒr ist, dass ich nur das angesprochen habe, was in meinem SchĂ€delhirn gespeichert ist. Ich habe nicht angesprochen, was in meinem Herzgehirn gespeichert ist.

Nun, wir wissen das intuitiv. Es gab vor ein paar Jahren ein interessantes Experiment.

In jeder Kultur, die besucht wurde, wurden aus jeder Altersgruppe Menschen gefragt:

Wo bist du jetzt gerade? Zeig mir, wo du bist.

Die Menschen antworteten: Ich bin genau hier – und legten dabei ihre Hand auf ihr Herz.

Sie sagten: Genau hier – Hier bin ich.

Oder man befragte Ureinwohner, wo wohnst du?

Diese antworteten: Nun, das, das ist mein Zuhause!

Auch sie legten dabei ihre Hand auf ihr Herz.

Instinktiv wissen wir also, dass das Herz der Sitz unserer Existenz ist, der Sitz unseres Seins.

Niemand hat sich an den Kopf oder den Arm gefasst oder woanders hiin, sie legten ihre Hand auf ihr Herz.

Wenn wir also von Herzintelligenz sprechen, meinen wir die FĂ€higkeit dieser Neuronen im Herzen, die FĂ€higkeit mit diesen Neuronen auf eine Weise zu kommunizieren, die fĂŒr diese speziellen Neuronen von Bedeutung ist.

Diese Neuronen im Herzen sind mit einer Weisheit, mit einer Intelligenz verbunden, die fĂŒr uns richtig ist.

Meine ist richtig fĂŒr mich. Deine ist richtig fĂŒr Dich.

Etwas sehr interessantes ist die Tatsache, das jede Frage, die du dieser – deiner – Herzen-Intelligenz stellst, immer auf eine Weise beantworten wird, die dir in diesem Moment dient.

Sie wird dir nie sagen, dass du etwas GefĂ€hrliches tun sollst oder etwas, das jemand anderem schaden wĂŒrde.

Es gibt ĂŒbrigens eine einfache Technik, bei der du buchstĂ€blich dein Herz berĂŒhrst.

Wenn du dein Herz „berĂŒhrst“ – also deine Hand auf dein Herz legst – wird dein Bewusstsein immer an den Ort gehen, an dem du die BerĂŒhrung spĂŒrst. Wenn du deine Aufmerksamkeit auf diese Weise in dein Herzzentrum lenkst und dazu noch deinen Atem verlangsamst, ist das Wunder auch schon geschehen.

Nur ein paar AtemzĂŒge langsamer als gewöhnlich…

Wenn du deine Atmung verlangsamst, sagt das deinem Körper, dass du in Sicherheit bist.

Ihr seid an einem sicheren Ort! Wenn ihr beide sicher seid und euch sicher fĂŒhlt, ist das der Schalter.

Es ist wie ein emotionaler Auslöser, der die VerjĂŒngung der heilenden Chemie im Körper freisetzt, denn die ganzen Stress- und Überlebenschemie – die normalerweise aktiv ist – wird nicht benötigt, wenn wir uns sicher fĂŒhlen.

Wenn du also deine Atmung verlangsamt und dich auf dein Herz konzentrierst, dann ist das DAS Tor!

Schamanen und Mönche machen das die ganze Zeit ĂŒber mit ihrer Herzintelligenz.

Das ist wissenschaftlich sehr interessant, das Gehirn ist ja ein PolaritĂ€tsorgan – es besteht aus linker und rechter GehirnhĂ€lfte, und es gibt somit immer ein Richtig und ein Falsch, einen guten und einen schlechten Erfolg, und sogar einen Misserfolg.

Wenn du also nur deinem Kopf eine Frage stellst, bei der du dich vielleicht noch dazu unter Druck fĂŒhlst, wird dein Kopf die Logik und die Ego-Schleifen durchlaufen, die dich davon abhalten, eine Entscheidung zu treffen.

Wenn du dein Herz fragst, das Herz ist kein PolaritĂ€tsorgan, befreist du dich bewusst von diesen Schleifen und begibst dich in das, was Herzintelligenz genannt wird, und in der Regel wird dein Herz eine Antwort fĂŒr dich bereithalten.

Dein Herz kennt dich sehr gut.

Es ist schon sehr lange bei Dir.

Dein Herz wird antworten, noch bevor Du die Frage beendet hast.

Das erklĂ€rt somit auch die Frage, ob wir rein durch positive Gedanken in unserem Kopf negative Erfahrungen effektiv bereinigen können. Ohne die emotionale Erinnerung in unserem Herzgehirn auch zu bearbeiten, wird es sich eben meistens unvollstĂ€ndig anfĂŒhlen und wir provozieren quasi einen „Streit“ in uns zwischen SchĂ€delhirn und Herzhirn. Wenn du also bestrebt bist, deine negativen Erlebnisse effektiv in deinem GedĂ€chtnis zu bearbeiten, vergiß nicht – du hast zwei Baustellen. Die logische und die emotionale. FĂŒr die logische Baustelle genĂŒgt es auch, wenn du mir auf Social media folgst und dich von einem meiner SprĂŒche inspirieren lĂ€sst deine Gedanken im SchĂ€dlhirn zu Ă€ndern. Wenn eine ganzheitliche Lösung anstrebst, dann folgst du mir am besten trotzdem auf Social Media und schaust danach im Mentalen Lichtzentrum in Velden am Wörthersee vorbei. Auf www.lichtzentrum.at findest du ein Seminar, das sich

„ESP Karmabereinigung“ „ESP Karma Coaching“

nennt, dieses Seminar – bzw. das in diesem Seminar vermittelte Werkzeug – lege ich dir hiermit im wahrsten Sinne des Wortes, ans Herz.

Ja ich weiß, Das ganze liest sich jetzt so, als hĂ€tte ich es mir ausgedacht um ein Seminar zu bewerben. Ist ok das du so denkst, schließlich kennst du mich nicht und hast aus reiner Langeweile bis hier her gelesen … 😉

Also, hier kannst du die ganze Studie lesen und noch viel viel mehr darĂŒber Erfahren, was dein Herz so alles macht, neben der Tatsache, das es dich am Leben hĂ€lt.

Beitrag mit Freunden teilen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare
Beziehungen als Spiegel unserer Vergangenheit

Beziehungen als Spiegel unserer Vergangenheit.

Um gesunde und glĂŒckliche Beziehungen aufzubauen, mĂŒssen wir uns selbst und unsere Vergangenheit verstehen. Wir mĂŒssen bereit sein, an uns selbst zu arbeiten und unsere Muster zu Ă€ndern, um uns nicht lĂ€nger von unserer Vergangenheit beeinflussen zu lassen.

Beitrag lesen »
0
Ich wĂŒrde mich ĂŒber deine Meinung freuen, kommentiere bitte.x

Newsletter

Verpasse keine Neuigkeiten und exklusiven Inhalte mehr!
Melde dich jetzt fĂŒr meinen Newsletter an und erhalte regelmĂ€ĂŸig frische Inspirationen direkt in dein Postfach. Klicke einfach auf den Anmelden-Button und sei Teil unserer Community!

Verbinden,
zusammenarbeiten
und Leben verÀndern!